Das Projekt

cantars 2011    

cantars wurde 2011 in 9 Kantonen des Bistums Basel durchgeführt. Dieser Anlass war ein riesiger Erfolg und ein zukunftsweisendes Kirchenfest. 7‘000 erwachsene Sängerinnen und Sänger, Musikerinnen und Musiker, Laien und Profis, 1‘000 Kinder und Jugendliche, 1‘000 Helferinnen und Helfer wirkten bei 242 vielseitigen Programmpunkten an 20 Austragungsorten mit. 500 äusserst positive Presseberichte erschienen, ein Tageschaubeitrag auf SF1 und div. Radiosendungen wurden veröffentlicht. Namhafte Grössen aus Kirche, Kultur, Politik, Sport und Gesellschaft waren Botschafterinnen und Botschafter, Bundesrätin Simonetta Sommaruga war gar live mit einem Grusswort bei cantars 2011 dabei. Es wurden während cantars 2011 rund 60‘000 besetzte Plätze gezählt. Viele weitere Informationen zu diesem Anlass finden Sie unter www.cantars.org/2011/     

 

cantars luzern 822

© cantars 2011

 

cantars 2015    

Unter dem Label „cantars – kirchenklangfest 2015“ fand in den Kantonen AG, BE, BS/BL, FR, GR, LU, SG, SH, SO, SZ, TG, VS und ZH eine weitere Ausgabe von cantars statt. Zwischen Mitte März und anfangs Juni 2015 wurde an 36 Austragungsorten Kirchenkultur in breiter Ausprägung dargeboten. An jedem Anlass fanden zwischen 12 und 24 Uhr 12 Veranstaltungen von je 40 Minuten statt. Stolze 440 sakral-kulturellen Veranstaltungen resultierten daraus: Konzerte, Lesungen, Feiern, Theater- oder Filmpräsentationen, Kirchenführungen, usw.
    
Das Kirchenklangfest cantars wurde ökumenisch durchgeführt, d.h. es wurden röm.-kath., evang.-ref., christkath. oder gar interreligiöse Programmpunkte präsentiert. cantars 2015 war ein breit angelegtes Kirchenfest, welches eine grosse Ausstrahlung erlebte und Brücken innerhalb der Religionen, der Kirchen, der Kulturen und der Generationen schlug.

12‘000 Menschen jeden Alters engagierten sich an und für cantars 2015: als Sänger in einem Chor, als Instrumentalistin, als Künstler der Bildenden Kunst oder der Literatur, als Helferin usw.

Laien und Profis setzten sich mittels Kulturengagement mit kirchlicher Thematik auseinander.

 

Organisation    

Der Verein „cantars – kirchenklangfest 2015“ nach ZGB Art. 60 ff. setzte ein OK (cantars-OK) ein, welches für die Organisation und Durchführung des Anlasses verantwortlich war. Die Projektleitung lag wie bei cantars 2011 bei Sandra Rupp Fischer. Die einzelnen Anlässe wurden durch ein regionales Anlass-OK organisiert. An der cantars-Konferenz wurden wichtige Meilensteinentscheide gefällt.

 

Gesamt-Veranstalter dieses kirchenkulturellen Grossevents war der Schweizerische Katholische Kirchenmusikverband SKMV in enger Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Kirchengesangsbund SKGB.

SKMV-Logo farbig                  SKGB Logo                      

 

 

Kirchenklang –

vielfältig, verbindend, grenzüberschreitend, zukunftsweisend!

Fenster zum Sonntag

02 ALP Banner cantars 210x268-definitiv

cantars 2011 website

facebook